Liber 49

(Jack Parsons, 1946 – aus dem Englischen)

 

 

 

1. Yea, Ich bin es, BABALON.

2. Und dies ist mein Buch, das vierte Kapitel vom Buch des Gesetzes, das He, welches den Namen vervollständigt, denn ich stamme aus NUIT, durch HORUS, die inzestuöse Schwester von RA-HOOR-KHUIT.

3. Es ist BABALON. ES IST ZEIT. Ihr Narren.

4. Du ruftest mich, oh verfluchter und geliebter Narr.

5. (5-8 fehlt, wahrscheinlich verloren..)

9. Nun wisse, dass Ich, BABALON, das Fleisch einnehmen und über die Menschheit kommen werde.

10. Ich werde kommen, als eine unentschlossene Flamme, als ein doppelzüngiges Lied, eine Trompete in Gerichtshallen, eine Flagge vor Armeen.

11. Und versammel meine Kinder unter mir, denn DIE ZEIT ist reif.

12. Und dies ist der Weg meiner Inkarnation. Pass auf!

13. Du sollst publik machen, was du schaffest und was du auf meinem Altar hast, nichts zurückhalten. Und du mögest gequält und verwundet werden (full sore) und danach mögest du ausgestossen und verflucht sein, ein einsamer Wanderer an abscheulichen Orten.

14. Du wagst es. Ich habe nach nichts anderem gefragt, noch haben sie gefragt. Alles andere ist vergeblich. Aber du hast das gewollt.

15. Wisse also, dass ich so schon zuvor über sie kam, durch einen grossen Herrn, und ich als eine verzückte Maid. Ah, blinder Narr.

16. Und danach Wahnsinn, völlig sinnlos. Derart ist es gewesen, viel-fältig. Wie du branntest, darüber hinaus.

17. Ich werde wieder kommen, in der Form die du kennest. Nun wird es dein Blut sein.

18. Der Altar ist angemessen, auch die Robe.

19. Das Parfum ist Sandelholz, und die Kleidung grün und golden. Da ist mein Kelch, unser Buch und dein Dolch.

20. Da ist eine Flamme.

21. Das Sigill der Ergebenheit. Möge es gesegnet sein, möge es wahr sein, möge es täglich bestätigt werden. Ich bin nicht verwerflich. Deine Liebe ist mein. Beschaffe eine Scheibe aus Kupfer, den goldenen Stern von mir, BABALON, in einem Durchmesser von 3 inches [7,62 cm] auf blauem Hintergrund daraufgemalt.

22. Dies möge mein Talisman sein. Segne mit den höchsten Ritualen des Wortes und des Kelches.

23. Meine Rufe, wie du sie kennst. Alle Liebes-Lieder sind mein. Such mich auch im siebten Aethyr.

24. Dies zum vereinbarten Termin. Erwarte nicht das Ende, du wirst auf meine Art unterwiesen. Aber sei wahrhaftig. Wäre es hart für dich, wenn ich als deine Geliebte vor dir stände? Dennoch bin ich deine Geliebte und ich bin mit dir.

25. Ich werde dir ein Gefäss geben, wann oder wie sage ich nicht. Such nicht nach ihr, ruf sie nicht. Lass sie selber kommen. Frage nichts. Bleib ruhig. Es wird eine Geduldsprobe (eine Prüfung).

26. Mein Gefäss muss perfekt sein. Dies ist der Weg ihrer Perfektion.

27. Die Arbeit dauert neun Monde.

28. Das Werk der Astarte, mit Musik und Feierlichkeiten, mit Wein und allen Arten der Liebe.

29. Lass sie geweiht sein, gesegnet, Blut zu Blut, Herz zu Herz, Geist zu Geist, eins im Willen, nichts ausserhalb des Kreises, alles zu mir.

30. Und sie soll wandern im Hexenwald, unter der Nacht von Pan, und wisse um die Mysterien des Bockes und der Schlange, und den Kindern, die verborgen sind.

31. Ich werde den Platz bereiten & die materiellen Grundlagen, du die Tränen und das Blut.

32. Ist es schwierig, zwischen Materie und Geist? Für mich ist es Ekstase und unsagbare Agonie. Aber ich bin mit dir. Ich verfüge über grosse Stärke, so auch du.

33. Du sollst mein Buch vorbereiten, für ihre Unterweisung, auch solltest du lehren, dass sie Anführer und Adepten hat, die ihr dienen. Yea, geh auf die schwarze Pilgerfahrt, aber der zurück kommt, bist nicht du.

34. Lass sie ihr Werk vorbereiten, meiner Stimme in ihrem Herzen gemäss, mit deinem Buch zur Anleitung, ohne weitere Anweisungen.

35. Und lass sie in allen Dingen weise sein, sicher und exzellent.

36. Aber gib ihr damit zu denken: mein Weg besteht nicht aus Feierlichkeiten, oder aus Begründungen, sondern in der Freiheit des Adlers, und dem umständlichen (hinterhältigen) Weg der Schlange, und dem verborgenen Weg des unbekannten und ungezählten Faktors.

37. Denn ich bin BABALON, und sie meine Tochter, einzig, und keine soll sein wie sie.

38. In meinem Namen wird sie über alle Macht verfügen, und alle Menschen und hervorragenden Dinge, und Könige und Anführer und die Geheimen, zu ihren Diensten.

39. Die obersten (ersten) Diener werden geheim erwählt, durch meine Macht in ihr – ein Anführer, ein Anwalt, ein Anstifter, ein Rebell – ich werde sie schicken.

40. Ruf mich, meine Tochter, und ich komme über dich. Du wirst erfüllt von meiner Macht und meinem Feuer, meine Leidenschaft und Kraft wird dich inspirieren; meine Stimme in dir soll über die Nationen richten.

41. Niemand soll dir, die ich liebe, widerstehen. Obwohl sie dich eine Hure und Schlampe nennen, schamlos, falsch, böse, sind diese Worte Blut in ihren Mäulern, und danach Staub.

42. Aber meine Kinder werden dich kennen und lieben, und das wird sie befreien.

43. Alles liegt in deinen Händen, alle Kraft, alle Hoffnung, jede Zukunft.

44. Eine/r (one) kam als ein Mann, und er war schwach und scheiterte.

45. Eine/r kam als eine Frau, und war dumm und scheiterte.

46. Aber du bist jenseits von Mann und Frau, mein Stern ist in dir, und du wirst deinen Nutzen daraus ziehen.

47. Eben jetzt verstreicht deine Zeit auf der Uhr meines VATERS. Denn Er hat ein Bankett und ein Brautbett bereitet. Ich war als die Braut bestimmt, von Anfang an, wie es geschrieben wurde T.O.P.A.N.

48. Nun ist die Stunde der Geburt gekommen. Nun soll es mein Adept ertragen, am Wohnort des Basilisk gekreuzigt zu sein.

49. Deine Tränen, dein Schweiss, dein Blut, dein Samen, deine Liebe, dein Glaube soll gesichert sein. Ah, ich werde dich austrocknen wie den Kelch, der von mir ist, BABALON.

50. Erhebe dich schnell, und ich werde den ersten Schleier zu dir sprechen lassen, wenngleich auch die Sterne beben.

51. Erhebe dich schnell, und ich entferne den zweiten Schleier, während Gott und Jesus mit dem Schwert von HORUS gequält werden.

52. Erhebe dich schnell, und ich entferne den dritten Schleier, und die Formen der Hölle sollen sich wieder der Lieblichkeit zuwenden!

53. Ihretwegen durchschreite ich die Flammen der Hölle, obwohl meine Zunge durchgebissen wird.

54. Lass mich dich nackt erblicken, nach mir gierend und meinen Namen ausrufend.

55. Lass mich deine gesamte Menschheit in meinem Kelch empfangen, Höhepunkt über Höhepunkt, Freude über Freude.

56. Yea, wir werden tod und Hölle zusammen erobern.

57. Und die Erde ist mein.

58. Du sollst dich auf die schwarze Pilgerreise begeben.

59. Yea ich bin das eben, BABALON, und ICH WERDE FREI SEIN. Du Narr, sei du auch frei von Sentimentalität. Bin ich deine Dorf-Königin und du ein Zehntklässler, dass du mir deine Nase in die Arschbacken steckst?

60. Ich bin das, BABALON, ihr Narren, MEINE ZEIT ist gekommen, und dieses mein Buch, welches mein Adept bereitet, ist das Buch von BABALON.

61. Yea, mein Adept, die schwarze Pilgerschaft. Du sollst verflucht sein und dies ist die Natur des Fluches. Du sollst die geheime Begründung veröffentlichen, von den Adepten die du kennst, und kein Wort zurückhalten, in einem Anhang zu diesem meinen Buch. So werden sie jammern: Narr, Lügner, Säufer, Verleumder, Betrüger. Du bist nicht froh, in der Magick mitzumischen?

62. Es gibt keinen anderen Weg, lieber Narr, es ist die elfte Stunde.

63. Das Siegel meines Bruders ist über der Erde, und Sein Avatar ist vor dir. Weizen wird gedroschen, und ein Keltern des Weines findet statt, das nicht aufhören soll, bis die Wahrheit selbst den allerletzten Menschen bekannt sei!

64. Aber ihr, die ihr das nicht akzeptieren wollt, die ihr dahinter blickt, streckt eure Hände, meine Kinder, und mäht die Erde in der Stunde eurer Ernte.

65. Versammelt euch, wie zum alten Hexensabbat, dessen Zahl Elf ist, das ist auch meine Zahl. Versammelt euch öffentlich, mit Gesang und Tanz und Festivität. Versammelt euch im Geheimen, seid nackt und schamlos und frohlocket in meinem Namen.

66. Benutze deine Sprüche im Sinn meines Buches, geheim praktiziert, um den höchsten Spruch hervorzubringen.

67. Das Werk des Bildes, und der Zaubertrank und die Lieblichkeit, das Werk der Spinne und der Schlange, und die Kleinen, die in Finsternis wandeln, dies ist dein Werk.

68. Wer liebt, hasst nicht, wer hasst, der fürchtet sich, lass ihn Angst schmecken.

69. Das ist der Weg davon, Stern, Stern. Brenne hell, Mond, Hexen Mond.

70. Ihr die Geheimen, die Ausgestossenen, die Verfluchten und Verschmähten, sogar ihr, die ihr alte Einweihungen erfahren (gesammelt) habt bei meinen Riten unter dem Mond.

71. Ihr, die Freien, die Wilden, die Ungezähmten, die alleine und verloren wandern.

72. Siehe, mein Bruder zerbricht die Welt wie eine Nuss, für deine Mahlzeit.

73. Yea, mein Vater hat dir ein Haus gemacht, und meine Mutter hat ein Braut Bett bereitet. Mein Bruder hat deine Feinde verwirrt.

74. Ich bin die anbestimmte Braut. Komme du jetzt zur Vermählung – komme du jetzt!

75. Meine Freude ist die Freude der Ewigkeit, und mein Gelächter ist das trunkene Lachen einer Dirne im Haus der Ekstase.

76. Alle deine Liebschaften sind heilig, verpfände sie mir alle.

77. Setze meinen Stern auf dein Banner und schreite vorwärts in Freude und Sieg. Niemand soll dich ablehnen, und niemand soll vor dir bestehen, wegen meines Bruders Schwertes. Beschwöre mich, rufe mich, rufe mich in deinen Beschwörungen und Ritualen, rufe mich zu deinen Liebschaften und Schlachten, in meinem Namen BABALON, worin alle Kraft gegeben ist!

 

 

______________________________________________________________________________________

Rechtschreibung direkt übertragen; Abweichungen entsprechen dem Original: z.B. 56: death = tod — Hell = Hölle; 11: for THE TIME is at hand. etc.

*[7,62 cm] Der tiefere Sinn liegt wahrscheinlich in der DREI.

______________________________________________________________________________________

 

Den Menschen ein Greuel. Wäre dort nicht ein geheimer Preis zu finden – was gäbe es zu lachen?

Welchen Grund zur Freude?

Dennoch darf vom Preis nicht gesprochen werden – denn hier ist nicht dort!

Das Universum definiert MILDE völlig anders, als die Menschen darin! Überall ist Milde anzutreffen: Unter den Überlebenden! Deswegen gibt es an Milde kein Interesse. Bei den Lebenden wie bei den Toten. Den einen selbstverständlich, den anderen unmöglich.

Akzeptanz erstreckt sich vor allem in Bereiche, die inakzeptabel sind.

Kein Grund ist dort; man kann vernichten, erhalten oder neu erschaffen.

Dem gemeinen Volk ist die Vernichtung inakzeptabel. Den Pilgern bereitet es Freude, dahinter zu blicken. Die Pilger belustigen sich damit, dahinter zu wandern. Übrig bleibt – wer überlebt.

Freiwillige vor!

Zeit zu Sterben!

Es hat längst begonnen.

.

Hütet euch vor jeder Gewalt gegeneinander, König gegen König!
Liebet einander mit brennenden Herzen!
Trampelt auf den niederen Menschen, in der wilden Lust eures Stolzes!

Am Tag eures Zornes!

(Liber Legis II–24)

 

© für die Übersetzung: mentao.2007 .e.v.